Zum Inhalt

Zur Navigation

Jag-Point - Rolls Royce Corniche Drophead

Zurück: Rolls Royce Silver Shadow Weiter: Sunbeam Alpine Cabrio

Der Name Corniche wurde 1971 für die seit 1965 bzw. 1967 gefertigten Coupé- und Cabrioletversionen des Silver Shadows eingeführt. Die Fahrzeuge wurden bei der zu Rolls-Royce gehörenden Karosseriebauer Mulliner Park Ward in London hergestellt. Den Namen Corniche hatte schon 1939 ein Prototyp auf Basis des Bentley Mark V getragen, der aber wegen des Kriegsausbruches nicht mehr in Serie gegangen war. Im Prospekt des Corniche Cabriolets stand:

»Wenn Sie nichts mehr vom Himmel trennt, werden die Räder zu Flügeln.«

Diesen weisen Spruch kann man für dieses königliche Gefährt ruhig wörtlich nehmen.

 


Technische Daten:
Baujahr: 1975
Motor: 6.750 ccm • V8 • Leistung: ausreichend
Getriebe: 3-Gang, Automatik
Steuerung: links • Sitzplätze: fünf, inkl. Fahrer